Rundgang Aareauen Grien

Rundgang in die Aareauen 2018

Am 26. Mai führte Werner Holliger eine Schar von gegen 30 naturkundlich Interessierten vom Pfadiheim zur renaturierten Aare zwischen Stauwehr und der Kantonsgrenze zum Aargau, ins sogenannte Grien.

Anhand zahlreicher historischer und aktueller Dokumente erklärte er den Werdegang der wilden Aare über die ersten Gewässerkorrekturen bis zur heutigen Neukonzessionierung der Energieerzeugung durch die Eniwa.

5327.png

Die reichhaltigen Ausführungen und Illustrationen gepaart mit den Ausblicken und Einblicken in die Erstellung des Naturreservates, die Pflege und künftige Entwicklung dieses Aareabschnittes haben die Teilnehmenden sehr berührt und zu eigenen Beobachtungen angeregt. 

 

 

Bei einem abschliessenden Apéro wurden die Gäste von den Gemeinderäten Philipp Zaugg und Willi Stadler zuvorkommend mit Getränken, Snacks und allerlei Grillwürsten verköstigt.

Entsprechend angeregt verliefen die Nachdiskussionen und Gespräche in geselliger Runde. Allen Beteiligten und Helferinnen und Helfern sei herzlich für diesen gelungenen Anlass gedankt.